Logo

Der Baumschmuck-Kurzcheck

Nun gibt es aber wirklich endgültig nichts mehr über die Geschichte und das Aufstellen des Weihnachtsbaums zu sagen. Wenn Sie bis hierher alle Türchen unseres Festtagshelden-Adventskalenders gelesen haben, dann sind Sie jetzt schon Expertin oder Experte.

Und der Advent ist schon zu einem Drittel um! *kreisch* Allerhöchste Zeit, sich um den Baumschmuck zu kümmern. – Herrje, man hat doch sowieso schon so viel um die Ohren! Aber am Ende will man ja auch nicht als Lohn der ganzen Mühen im Advent unter einem halbherzig geschmückten Baum sitzen. Das sieht man dem nämlich an – garantiert!

Aber keine Sorge – wir helfen Ihnen jetzt und hier, den genau für Sie passenden Weihnachtsbaum zu entwerfen und dafür gar nicht so viel Zeit zu brauchen. Also machen Sie sich bereit für einen Schnell-Check. Wenn Sie jetzt sofort Ihre Familie zu dem folgenden kleinen Test herbei holen, wird es lustiger.

Erste Frage. Was trifft auf Sie zu?

  • Bei uns sieht der Baum sowieso jedes Jahr gleich aus und so soll das auch bleiben, wir finden das toll.

  • Ach du liebe Güte, da haben wir ja noch gar nicht drüber nachgedacht.

  • Wir können die ollen Kugeln der letzten 10 Jahre nicht mehr sehen.

  • Am liebsten hätten wir mal was ganz anderes.

  • Wir haben noch nie einen Tannenbaum geschmückt.

Wenn Sie voller Überzeugung A angekreuzt haben, dann schätzen Sie sich glücklich und hören Sie hier auf zu lesen.

Sollten Sie B, C, D oder E angekreuzt haben, dann kommt jetzt die nächste Frage:

Suchen Sie sich spontan und ohne lange nachzudenken eine Kombination aus drei Farben für Ihren Baum aus:

Silber
Gold
Natur
Weiß
Rot
Grün
Lila
………… andere Farbe.

Sie haben gewählt? Und Sie können sich Ihre drei Farben gut am Baum vorstellen? Prima! Stellen Sie sich jetzt einmal diese Farbkombinationen auf einem Tannenbaum vor:

Silber, Weiß, Grün
Rot, Gold, Natur
Lila, Weiß, Silber
Sie bleiben immer noch bei Ihrer Farbkombi? Bestens, dann haben Sie anscheinend das Richtige gefunden.

Oder ist ihnen das alles zu gestylt und Sie hätten es gerne kunterbunt? Auch gut, dann würden wir Ihnen aber auch raten, so richtig in die Regenbogenfarben zu greifen: Wählen Sie Ihren Baumschmuck in möglichst vielen leuchtenden Farben. Mischen Sie nicht gedeckte und grellere Töne – das wird nix.

So, farblich sind Sie jetzt also schon mal einen Schritt weiter.

Jetzt kommen die Materialien. Wofür schlägt Ihr Herz?

Kugeln in allen möglichen Variationen
Schleifen
Miniaturspielzeug
Selbstgebasteltes
Natürliches
Lametta
Essbares
Ketten und Girlanden
…….. Sonstiges

Hier gilt: wählen Sie nicht mehr als 2 oder 3 Schmuck-Kategorien. Kugeln und Lametta, oder Spielzeug und Plätzchen oder Kugeln und Strohsterne – den Variationen sind kaum Grenzen gesetzt.

Na, haben Sie Ihren Wunschbaum vor dem inneren Auge?

Dann kommt jetzt der To-do-Check. Überlegen Sie Folgendes:

  • Können wir für unseren Wunschbaum noch Teile des vorhandenen Baumschmucks verwenden?

  • Müssen wir andere Elemente kaufen, oder wollen wir sie leihen oder selber machen?

  • Was genau wollen wir noch hinzukaufen?

  • Wann und wo werden wir das kaufen?

  • Was genau wollen wir selber machen? Wann genau haben wir Zeit dazu? Was benötigen wir an Materialien dafür?

Machen Sie sich nicht so viele Gedanken um Kosten und Zeitaufwand. Ein schöner Weihnachtsbaum braucht gar nicht soooo viele einzelne Schmuckstücke. Wählen Sie die Größe Ihrer Schmuckelemente gemessen an der Größe des Baums. Ein großer Baum sollte nicht zahlenmäßig mehr Schmuckelemente haben, sondern einfach größere. Wenig große Elemente sind sowieso gerade moderner als viele kleine.

Stellen Sie sich vor, sie stehen vor einem geschmückten Baum und zählen, ohne um den Baum herum zu gehen die Schmuckelemente, die sie sehen können – dann sollten sie nicht auf mehr als 13 kommen. Der Baum soll schön geschmückt sein, nicht unter der Last zusammenbrechen.

Wesentlich effektiver als viel Schmuck ist eine harmonische und persönliche Auswahl der Elemente.

Wenn Sie allerdings mehr so der „amerikanische Typ“ sind und gar nicht genug Schmuck am Baum haben können, - dann wird es halt teurer und aufwändiger. Auch gut! Es ist ja Ihr Baum und Sie sollen Freude daran haben.

Sie haben ab heute noch 12 Werktage und zwei Wochenenden zur Verfügung, um Ihren geplanten Baumschmuck zusammenzustellen. Das dürften Sie mit unserem heutigen Check hinkriegen.

In den kommenden Kalendertürchen werden Sie noch ganz viele Hintergrundinfos und Ideen zum Schmücken finden.

Wir glauben: Sie werden sich Ihr ganz besonderes Weihnachtsbaum-Kunstwerk schaffen!

Zurück zur Adventskalender-Übersicht

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns auf Dein Feedback bei Facebook!

 

Hier finden Sie uns: