Logo

How to schmück

Man glaubt ja gar nicht, von wie vielen Dingen im Leben man glaubt, dass man dazu vollkommen untalentiert ist. Und man glaubt auch gar nicht, bei wie vielen Dingen das gar nicht stimmt.

Wenn Sie glauben, dass Sie kein Talent zum Weihnachtsbaumschmücken haben und immer nur hilflos vor dem leeren Baum und der Kiste mit dem Schmuck stehen, dann werden wir Ihnen hier und jetzt das Gegenteil beweisen!

Machen Sie einfach Schritt für Schritt alles mit:

Zuerst die Lichterkette

Das ist schon mal ein super Trick. So lange der Baum noch leer da steht, können Sie ruhig etwas unbedarft mit der Lichterkette herumfuhrwerken – das schadet nichts. Bevor Sie irgendetwas mit der Lichterkette tun, stecken Sie sie probeweise in die Steckdose. Falls Sie nämlich kaputt ist, wäre es doof, wenn Sie das erst nach dem Schmücken merken.

Falls Sie letztes Jahr beim Abschmücken des Baumes schnell fertig werden wollten, müssen Sie jetzt erst mal die Lichterkette sorgfältig entknoten und in einem großen Kreis im Wohnzimmer auslegen. Aber cool bleiben – das ist gar nicht schlimm, wenn Sie sich dazu Ihre Lieblings-Weihnachtsmusik hören und schon mal ein Gläschen Sekt trinken.

Fertig? Prima! Am besten legen Sie jetzt die Lichterkette spiralförmig oder in Serpentinen von oben nach unten in den Baum. Die Lichter sollten sich nicht an den Zweigspitzen befinden, aber auch nicht all zu tief im Baum liegen. Wenn Sie alles verteilt haben, schalten Sie die Lichterkette an. Jetzt können Sie gut erkennen, ob die Lämpchen schön gleichmäßig im Baum verteilt sind. Ein paar kleine Korrekturen und – fertig! Bravo! Noch ein vorfreudiges Schlückchen Sekt und dann bitte den Stecker wieder rausziehen.

Der Baumschmuck

Was auch immer Sie an Baumschmuck haben – packen Sie es aus und legen Sie es übersichtlich vor sich hin. Wählen Sie alle Schmuckelemente aus, die Sie dieses Jahr verwenden wollen. Kleiner Check, ob farblich alles zusammenpasst. Ja? Dann weiter.

Wenn Sie Ketten oder Girlanden verwenden, dann kommen die als nächstes. Hier gilt: Die durchhängenden Bögen sollten einigermaßen gleich tief herunter hängen, dürfen aber verschieden breite Abstände haben. Das ist gar nicht so schwer. Beim Schmücken gilt immer: Intuition ist alles, Perfektion ist nichts.

Sortieren Sie jetzt Ihre Schmuckelemente vor dem Aufhängen nach Größe. Denn einer der wichtigsten Tricks der „talentierten“ Baumschmücker ist: Große Kugeln (oder andere große Schmuck-Elemente) nach unten, kleinere nach oben. Das entspricht wunderbar den Proportionen des Baums und verhilft ihm zu einer ausgeglichenen Optik.

So, das war die Theorie.

Fangen Sie jetzt mit dem Schmücken an! Nein, nicht zögern! Einfach über die Hemmschwelle gehen, Sie können das! Eine Große Kugel nehmen und aufhängen!

Na, sehen Sie, geht doch!

Der Baum bekommt mehr Tiefe, wenn Sie kleinere Schmuckstücke etwas weiter nach innen zum Stamm hin platzieren. Falls Sie lauter gleich große oder gar gleich aussehende Schmuckelemente haben, sollten die auch alle in etwa den gleichen Abstand zum Stamm haben. Lassen sich die Zweige von einem Schmuckstück nach unten ziehen, dann sitzt es zu weit außen.

Jetzt einfach weiter machen. Nicht lange überlegen, sondern dran mit dem Zeug. Musik noch ein bisschen aufdrehen, noch ein Schlückschnnnnn Sekt, - sehr schön!

So, und jetzt kommt noch die Kür mit dem Lametta! Nein, Sie müssen keine Angst davor haben. Ja, es stimmt, dass Lametta mit dem ersten Versuch hängen muss. Das ist wie beim Dekorieren von Tellern im Luxusrestaurant: was liegt, das liegt und wird nicht mehr verändert, sonst wird es nur immer schlimmer. Also: Was hängt das hängt!

Doch, Sie trauen sich das jetzt! Ja, dafür dürfen Sie noch mal Sekt nachgießen, das enthemmt. Nehmen Sie ein bisschen Lametta - einatmen, ausatmen uuuuuuuuuund – JA! Sehr gut, weiter so, Sie machen das großartig! Hier ein bisschen, da ein bisschen, nein, nicht am Baum festhalten! Ja, prima, Sie haben es fast geschafft.

Das Finish

Sie haben all Ihren Baumschmuck verteilt, wippen schon beschwingt mit der Hüfte im Takt der Musik und fangen an, sich so richtig auf Weihnachten zu freuen? Bestens! Dann schalten Sie jetzt die Lichterkette an (ohne dabei über das Kabel zu stolpern und vorher bitte das Sektglas abstellen – nein, nicht auf die Anlage, auf den Tisch!). Jetzt treten Sie – Achtung, da liegt noch der Karton mit den aussortierten Kugeln *kroaatsch* - na egal, die waren ja eh hässlich – also, Sie treten jetzt ein paar Meter vom Baum zurück. Ja, das Sektglas dürfen Sie mitnehmen.

So, jetzt schauen Sie mal ob der Baumschmuck schön gleichmäßig verteilt ist, oder ob hier und da „Löcher“ im Baum sind. Hängen Sie einfach das eine oder andere Element um, dann passt das.

Sehr schön! Sehen Sie, war doch gar nicht so schwer! Und der Baum sieht SUPER aus!

Ach, Sie wollen auch echte Kerzen am Baum? Hmmmm – dann haben wir das vollkommen falsch angefangen. Zwar kommen die Klemmen für Kerzen tatsächlich erst als Allerletztes in den Baum, aber das lassen Sie jetzt mal lieber jemanden machen, der noch nüchtern ist!

Wir meinen: Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem superschönen Festtagshelden! War doch gar nicht so schlimm, oder?

Zurück zur Adventskalender-Übersicht

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns auf Dein Feedback bei Facebook!

 

Hier finden Sie uns: